«Die Strassen warten schon.»

Scroll Pfeil_Passiv

Service & Beratung

Ramona Zoller

Ramona Zoller

Beratung und Kursplanung

Noch Fragen? Rufen Sie uns an unter der Nummer +41 (0)71 757 38 80. Ich berate Sie gerne!
Z

Anmeldung

Am einfachsten ist es, Sie kommen an einem unserer Theorieabende vorbei. Dort können Sie sich unkompliziert anmelden und erhalten gleich auch Ihr Unterrichtsmaterial. Die Daten und Orte des Unterrichts sind in unserem Theorieplan 2017 & Theorieplan 2018 ersichtlich.

Preise – Ihre persönliche Offerte

Gerne erstellen wir eine Offerte für Sie. Senden Sie uns dazu einfach eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Führerausweises im Kreditkartenformat per E-Mail auf info@eurodriver.ch zu oder melden Sie sich per Telefon unter 071 757 38 80 und geben Sie an, für welche Ausbildung Sie sich interessieren.

Unser Ausbildungskonzept: Der Weg zum Berufsfahrer

Vom Fahrschüler zum Profifahrer stehen Ihnen fünf Ausbildungsschritte bevor: Theorie gemäss Verkehrszulassungsverordnung (VZV), die Praxisprüfung gemäss VZV, die Theorieprüfung gemäss der Chauffeurenzulassungsverordnung (CZV). Danach folgt unser Power-11-Kurs, der Sie optimal auf die letzten Schritte der Ausbildung vorbereitet. Die praktische Prüfung gemäss CZV.

Schritt 1

Die Theorie gemäss VZV (Zusatztheorie)

An mehreren Theorieabenden oder in Tagesintensivkursen werden Sie von einem Fachmann zum Thema Verkehrszulassungsverordnung (VZV) unterrichtet. Dabei bieten wir Ihnen eine optimale Lernatmosphäre mit gut ausgestatteten Theorielokalen in Ihrer Nähe.

Für effizientes Lernen stellen wir Ihnen unser Prüfungsfragebogen-Training (PFB) in den Theorielokalen in St.Gallen-Winkeln, Altstätten und Triesen / Vaduz (FL) zur Verfügung. Und das rund um die Uhr bis Sie die theoretische Prüfung bestanden haben. Sie haben an sieben Tagen, während 24 Stunden Zugang!

Zusätzliche Flexibilität bieten wir Ihnen mit unserer Lern-CD und mit unseren PC-Prüfungsfragen. Damit können Sie sich bequem via Internet bei sich zu Hause oder an Ihrem Arbeitsplatz auf Ihre Prüfung vorbereiten.

Dokument herunterladen: Theorieplan 2017

Schritt 2

Die Praxis gemäss VZV (Fahrpüfung)

Auch im praktischen Teil Ihrer Schulung bieten wir Ihnen eine top Ausbildung durch unsere freundlichen, praxiserfahrenen und nach höchsten Standards ausgebildeten Fahrlehrer. Um Ihnen und Ihrem Arbeitgeber die grösstmögliche zeitliche Flexibilität zu gewährleisten, unterrichten wir nicht nur wochentags, sondern auch samstags.

Machen Sie die Fahrprüfung in Ihrer Region, auf den Ihnen bekannten Strassen! Bei uns können Sie ihren Prüfungsort nämlich nach Region und Wohnort frei wählen: St.Gallen, Appenzell Inner- oder Ausserrhoden, das Fürstentum Liechtenstein, der Thurgau, Graubünden).

Mit unseren modernen Fahrzeugen garantieren wir Ihnen entscheidende Vorteile an der Fahrprüfung, denn einfacher und komfortabler als mit unserer Fahrzeugflotte geht’s nicht mehr.

Autoprüfung vor 2003? Hier gibt’s eine Abkürzung

Wenn Sie die Autoprüfung vor dem Jahr 2003 abgelegt haben und hinten auf Ihrem Ausweis die Kategorie D1 vermerkt ist, dann gelten Sie als sogenannter altrechtlicher Fahrer. Das bedeutet, dass Sie die Grundausbildung gemäss CZV überspringen können und nach fünf Kurstagen als vollständig zertifizierter Fahrer von schweren Fahrzeugen arbeiten können.

Der erste Job als Fahrer

Wenn auf Ihrem Ausweis vor dem Ablegen der Praxisprüfung kein D1 stand, dann gelten Sie als neurechtlicher Fahrer. Das bedeutet, dass Sie die Grundausbildung gemäss CZV ablegen müssen und erst dann als Berufsfahrer arbeiten dürfen. Doch wir haben die Möglichkeit, Sie bereits jetzt ins Berufsleben eintauchen zu lassen. Mit einer Ausbildungsvereinbarung mit Eurodriver können sie ein Jahr lang den Beruf des Fahrers ausüben, ohne die CZV-Ausbildung abgeschlossen zu haben. Im Gegenzug bestätigen Sie aber, dass Sie innerhalb dieses Jahres die Theorie- wie auch die Praxisprüfung der Chauffeurenzulassungsverordnung ablegen werden. Die Ausbildungsbestätigung können Sie bei uns telefonisch oder per Mail anfordern.

Schritt 3

Die Theorieprüfung gemäss CZV

Jetzt gilt es ernst. Die CZV-Theorieprüfung kann maximal dreimal abgelegt werden. Bei einem 3-maligen Nichtbestehen ist man für berufsmässige Fahrten 2 Jahre gesperrt. Wir bieten dir eine optimale Vorbereitung durch unseren Power 11 Kurs Teil 1, welcher 6 volle Tage Ausbildung umfasst. Danach können Prüfungsfragebogen zur Prüfungsvorbereitung verwendet werden. Auch internetfragen und Übungs-CD stehen zur Verfügung.

PS: «Altrechtliche» Führerscheininhaber müssen die CZV-Theorieprüfung nicht machen, sofern 5 CZV-Weiterbildungskurse besucht wurden und ein gültiger Fähigkeitsausweis vorliegt.

Schritt 4

3 mündliche CZV Prüfungen à 30 Minuten

Wenn die CZV-Theorie bestanden ist, bereiten wir dich mit dem Power11-Kurs Teil 2, während 5 Volltagen auf die mündliche und praktische CZV-Prüfung vor.

Bei den Ausbildungsschritten 4 und 5 profitieren Sie von unserer bewährten «CZV-POWER-11» Erfolgsformel, welche eigens von uns für die Prüfungsvorbereitung entwickelt wurde und auf mehr als 35 Jahren Prüfungserfahrung gründet. Zudem erweitern wir diesen Kurs mit der Rückmeldung von über 100 Teilnehmern pro Jahr.

Der «CZV-POWER-11» Kurs besteht aus 11 fokussiert und verständlich aufgearbeiteten Themenblöcken, die Ihnen an 11 Tagen intensiv näher gebracht werden. Wir gehen mit Ihnen den gesamten relevanten Stoff durch, geben Ihnen wertvolle Lern- und Prüfungstipps und beantworten all Ihre Fragen zum Thema. Wir coachen Sie zum Erfolg und freuen uns darauf auch Ihre Zukunft in Fahrt zu bringen.

Schritt 5

Die praktische Prüfung gemäss CZV, 30 Minuten

Zusätzlich zur mündlichen Prüfung von Schritt 4 durchlaufen Sie bei der ASTAG als fünften und letzten Schritt eine kurze Geschicklichkeitsprüfung zum Thema «Praktische Arbeiten am Fahrzeug». Diese Prüfung dauert 30 Minuten. Auch hier werden Sie mit unserem bewährten «CZV-POWER-11» Ausbildungsprogramm vollumfänglich und gründlich vorbereitet. Nach der bestandenen Prüfung sind Sie dann voll ausgebildeter Berufsfahrer und erhalten den langersehnten Fähigkeitsausweis.